Joschka Rick
 - 11. September 2018

3 Tipps um komfortabel mit Adobe Forms zu arbeiten

Adobe_Forms_Einführung_Workshop

Komfortabel mit Adobe Forms arbeiten ist von Haus aus schwer möglich. Die Drittanbieter Software ist zwar vollständig integriert, legt aber mehrere Steine in den Weg, ich zeige Ihnen, wie Sie komfortabler mit Adobe Forms arbeiten können.

Egal ob langjähriger Entwickler oder frischer Einsteiger, komfortabel mit den Entwicklerwerkzeugen umgehen zu können erleichtert den Job ungemein. Teilen Sie gerne auch Ihre Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Komfort mit Adobe Forms im Lauf der Jahre erhöht haben.

Checkliste: Adobe Forms

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht wie Adobe Forms aufgebaut sind? Nein? Dann laden Sie sich unsere Checkliste herunter!

Tipp 1 – ADS Debugging standardmäßig aktivieren

Mir passiert es häufiger mal, dass ich ein Formular ausgebe, einen Fehler identifiziere, zurück in die SFP gehe, um das ADS Debugging (Tracelevel) zu aktivieren, und das Formular erneut ausgebe. Komfortabel mit Adobe Forms unterwegs zu sein heißt für mich allerdings, dass ich als Entwickler sofort Zugriff auf die nötigen Debugging-Daten habe.

Glücklicherweise ist das möglich. Das ADS Tracelevel gibt an, wie detailliert die Generierung der Adobe Forms vom ADS geloggt wird. Auf Tracelevel 04 ist der Informationsgehalt maximal, genau richtig für Entwickler. Das Tracelevel ist als User Parameter FPTRACELEVEL hinterlegt. Dieses Tracelevel lässt sich per Transaktion SU01 standardmäßig auf 04 setzen.

Wie das geht, zeigt Ihnen dieses kurze Video:

Tipp 2 – Checkpointgruppen

Ebenfalls wichtig, um komfortabel mit Adobe Forms zu arbeiten, ist jederzeit schnell das ABAP Coding debuggen zu können. Ein Engpass dabei ist die Code-Initialisierung in der Schnittstelle. Hier lässt sich nicht wie gewohnt per Mausklick ein Breakpoint setzen, weil SAP aus der Code Initialisierung einen Funktionsbaustein generiert.

Um hier schnell in den Debugger zu gelangen, schreiben Entwickler häufig die Anweisung “BREAK myusername” in das Coding. Das hat zur Folge, dass jeder Entwickler seine eigene Zeile irgendwo hinzufügt, was das Coding unnötig aufbläht. Wenn ein neuer Entwickler seinen eigenen Breakpoint haben will, muss außerdem die Schnittstelle transportiert werden.

Schöner und komfortabler ist hier die Funktionalität der Checkpointgruppen. Checkpointgruppen lassen sich über mehrere User hinweg nutzen, und müssen nur einmalig in die Schnittstelle eingebaut und transportiert werden. Danach kann jeder User individuell diesen Breakpoint für sich aktivieren oder deaktivieren, je nach Usecase.

Einstieg für die Checkpointgruppen ist die Transaktion SAAB:

Komfortabel mit Adobe Forms arbeiten per Checkpointgruppe

Einstieg zu Checkpointgruppen ist Transaktion SAAB

Wie genau Checkpointgruppen funktionieren, und was Checkpointgruppen noch können, erfahren Sie in unserem Tutorial Checkpointgruppen für Breakpoints und Werteprotokollierung.

E-Book: Adobe Forms in der Praxis

Theoretische Erklärungen rund um das Thema Adobe Forms gibt Ihnen nichts? Dieses E-Book klärt über die Praxis auf.

Unser E-Book zum Thema Adobe Forms in der Praxis - Zeitaufwand, Best Practises, Funktionen und Success Stories

Tipp 3 – Layout außerhalb von SAP bearbeiten

Jeder, der mit Adobe Forms gearbeitet hat, hat sicherlich schon mal mit dem Komfort der Transaktion SFP gekämpft. Verlorene Änderungen durch den Anzeige-Modus, lange Wartezeiten beim Laden und Speichern und kleine Fenstergrößen sind nervige Punkte.

Auch hier gibt es eine Möglichkeit komfortabel mit Adobe Forms umzugehen und speziell das Layout zu editieren. Adobe Forms Layouts werden als XDC Dateien gespeichert. Diese XDC Dateien können Sie herunterladen, den LiveCycle Designer unter Windows starten und dort editieren. Speichern geht dort sofort, und Sie haben keine Wartezeiten beim Öffnen. Einziger Nachteil: Datenbindungen können nicht vorgeschlagen werden, da das Datenschema sonst von SAP bereitgestellt wird.

Wie genau das geht, sehen Sie in dem folgenden Video:

Wenn Sie fertig mit dem Editieren sind, können Sie das Layout über das Kontextmenü in Transaktion SFP wieder hochladen und dann die Datenbindungen setzen, falls nötig.

Umstieg auf S/4HANA: Was hat das mit Ihren Formularen zu tun?

Der Umstieg auf S/4HANA birgt im Bereich der Formulare viele Chancen, wie auch Risiken. Mit S/4HANA kommen zwei Neuheiten in den Formularbereich.

Was sind Ihre Tipps um komfortabel mit Adobe Forms zu arbeiten?

Sicherlich haben Sie schon eigene Tricks und Kniffe entwickelt, um sich den Alltag leichter zu machen. Ich freue mich von Ihren Tipps und Tricks in den Kommentaren zu lesen.

Joschka Rick

Joschka Rick

"Geht nicht" gibt es bei mir nicht! Mit meiner Wissbegierde und meinem breiten technischen Verständnis habe ich bisher immer eine Lösung gefunden. Mein Name ist Joschka Rick und ich bin Senior Consultant im Kernteam mindforms. Um Ihre Projekte zum Erfolg zu führen, lege ich besonderen Wert auf Zuverlässigkeit, gute Integration und Kommunikation. Mein fachlicher Fokus liegt auf Etiketten-Druck, Software Architektur, ABAP OO und Archivierung.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen wie einfach es ist ein PDF-Formular im Customizing für die Zahlungsavis zu hinterlegen. Im Folgenden möchte ich Ihnen kurz erläutern, wo Sie die entsprechende Einstellung vornehmen und welche Vorlage Sie diesmal verwenden können, um […]

weiterlesen

In diesem Blogbeitrag zeige ich Ihnen, wie Sie in Adobe Forms einen Fließtext inklusive Variablen drucken können.

weiterlesen

Eine Adobe Forms Gruppenstufe hilft Ihnen Ihr Formular übersichtlicher zu gestalten und ist schnell eingerichtet. Je nach Anwendungsfall können Sie mit Gruppenstufen Daten bereits im Kontext mit wenigen Klicks so strukturieren, dass die Darstellung auf dem Formular ein Leichtes ist.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support