E-Rechnung

Mit der E-Rechnung (elektronische Rechnung) profitieren Unternehmen direkt von der zunehmenden Digitalisierung: Die elektronische Zustellung von Rechnungen senkt nicht nur die Kosten, sondern spart auch Zeit und Platz. So kann die aufwendige Lagerung von Papierrechnungen in Ordnern und Aktenschränken mit der digitalen Archivierung reduziert werden. Zudem ist der elektronische Versand der Rechnungen schneller als der postalische. Auch interne Geschäftsprozesse werden beschleunigt, da eingehende E-Rechnungen schneller verarbeitet und ausgehende leichter angefertigt und archiviert werden können. Ein weiterer Vorteil der digital erstellten Rechnungen ist die Kostenersparnis, denn der Versender reduziert seine Ausgaben für Portogebühren, Briefumschläge und Papier. Die Rechnungen können entweder auf einer Website oder als elektronisches Dokument, beispielsweise als PDF-Datei, präsentiert werden, was dem Kunden die Möglichkeit gibt, Rechnungen vor dem Senden der Zahlung zu überprüfen. Alternativ können Kunden automatisierte Zahlungen einrichten, um ohne Tastendruck bezahlen zu können.

Warum ist die E-Rechnung sinnvoll?

Die Verwendung der E-Rechnung ist für Unternehmen hilfreich, die wiederkehrende Rechnungen an Kunden senden, da sie diesen bequem per Mail zugesandt werden können und die alte, zeitaufwendige Fax- oder Postversandmethode entfällt. Aktuelle Studien kommen zu dem Schluss, dass die E-Rechnung Kostensenkungen von 60 bis 80 Prozent ermöglicht und Verwaltungen in Deutschland hierdurch bis zu 6,5 Milliarden Euro einsparen können. Für Betriebe, die an öffentlichen Ausschreibungen teilnehmen, ist die digitale Verarbeitung von Rechnungen unverzichtbar: Sie sind ab dem 27. November 2019 dazu verpflichtet, elektronische Rechnungen an die Behörden zu stellen. Bereits jetzt ist die Ausstellung der E-Rechnung an Bundesministerien und Verfassungsorgane verbindlich. Auch in der internationalen Privatwirtschaft erfreut sich die E-Rechnung immer größerer Beliebtheit. Da wichtige Märkte wie Deutschland, die USA, Russland und China zunehmend in die Digitalisierung der Rechnungsstellung investieren, wird die Verbreitung der E-Rechnung weiter zunehmen. Aktuell verzeichnet sie deshalb Wachstumsraten von bis zu 30 Prozent und mehr.

Was ist XRechnung?

Die XRechnung ist ein XML-basiertes semantisches Datenmodell und legt ein Format für die digitale Rechnungsstellung fest. Das XRechnungs-Format wurde zunächst mit der EU-Richtlinie 2014/55/EU ins Leben gerufen, die mit dem E-Invoice-Gesetz (E-Invoice = elektronische Rechnung) vom 4. April 2017 in deutsches Recht umgewandelt wurde. Hierdurch sind einheitliche Standards und eine verbindliche Rechtsgrundlage für den Empfang und die Verarbeitung der E-Rechnung entstanden. Das in der betrieblichen Praxis noch häufig verwendete PDF-Dokument erfüllt die gesetzlichen Anforderungen jedoch nicht, da es zum einen nicht automatisiert weiterverarbeitet werden kann und zum anderen keine weiteren Dokumente in das PDF-Format eingebunden werden können. Beides ist mit dem XRechnungs-Format möglich, wodurch es ab dem 27. November 2019 für die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen verwendet werden kann.

ZUGFeRD als Alternative

Ein weiteres Format für die Verarbeitung der E-Rechnung ist ZUGFeRD, die Abkürzung steht für Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland. Als sogenanntes Hybridformat basiert ZUGFeRD auf PDF- und XML-Dateiformaten. Im Gegensatz zu einer normalen PDF-Datei enthält die ZUGFeRD-PDF strukturierte Rechnungsdaten in einem eingebetteten XML-Dokument, das von kompatiblen Anwendungen verarbeitet werden kann. Auch ZUGFeRD eignet sich daher für die Verarbeitung der E-Rechnung.

Weitere Auskünfte zum Thema E-Rechnung

Auf unserer Website stehen alle relevanten Informationen zur E-Rechnung für Sie bereit. Wichtige und aktuelle Informationen zur digitalen Rechnungsverarbeitung werden regelmäßig auf unserem Blog veröffentlicht. Eine ausführliche Darstellung des Themas finden Sie in unserem ZUGFeRD-E-Book oder unserem E-Book zum Thema „E-Rechnung“.

Sie haben individuelle Fragen zur digitalen Rechnungsverarbeitung? Unser Fachbereichsleiter Jeremia Girke setzt sich gerne mit Ihnen in Verbindung. Schreiben Sie ihm dazu einfach eine E-Mail (girke@mindsquare.de) oder nutzen Sie unsere Expert Session, in der alle Fragen beantwortet werden.

E-Rechnung

E-Books und Webinare

Unsere Produkte zu E-Rechnung

Auf einen Blick: 3-Tages-Schulung | 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr Teilnahmegebühr: je Teilnehmer Noch freie Plätze verfügbar Hinweis: Schulungen bei uns vor Ort finden immer ab einer Teilnehmerzahl von 5 Personen statt. Schwerpunkte der Schulung:Architektur Adobe …

Mehr Informationen

Die SEPA-Umstellung betrifft natürlich auch die SAP Formulare. Wäre es da nicht praktisch, die Eingabe von IBAN und BIC inkls. Verwendungszweck zu vereinfachen? MindQR nutzt dazu einem 2D-Barcode. Sparen Sie Zeit und vermeiden Sie Eingabefehler.

Mehr Informationen
Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support