Jeremia Girke
28. Juli 2021

FAQ: Die drei häufigsten Kundenfragen zu unserer E-Rechnungslösung für SAP

Die E-Rechnungswelt ist bunt gemixt. Es gibt verschiedenen Lösungen und Ansätze, Rechnungen digital abzubilden. Man kann nicht pauschal sagen, dass es eine Lösung gibt, die für alle funktioniert. Es kommt immer darauf an, wie Sie aktuell aufgestellt sind und welches Ziel Sie verfolgen. Da mich in den letzten Monaten vermehrt Fragen zu unserer eignen E-Rechnungslösung erreichen, werde ich im folgenden Blogbeitrag in Kürze auf die 3 häufigsten Fragen zu unserer E-Rechnungslösung für SAP eingehen.

“Warum sind elektronische Rechnungen für mich relevant?”

Seit dem November 2020 sind alle Rechnungssteller in der Pflicht, Rechnungen an öffentliche Auftraggeber des Bundes elektronisch zu übermitteln. Auch private Unternehmen sehen das Potenzial und machen E-Rechnungen zunehmend zur Pflicht. Wenn Sie also nicht auf den digitalen Rechnungsversand umstellen, könnte das für Sie Auftragsverlust bedeuten.

Was mir im Rahmen von E-Rechnungsprojekten immer wieder klar wird: Rechnungen sind Dokumente, die an den Kunden des Unternehmens adressiert sind und somit automatisch auch Ihr Unternehmen repräsentieren. Ihre Rechnung ist also eine Ihrer wichtigsten Visitenkarten. Sie sollten sich immer die Fragen stellen: Wie möchten Sie auftreten? Wie professionell ist das? Passt Ihre Rechnung zu Ihnen und Ihrem Unternehmen?

Ich stelle immer wieder fest, dass Kunden alte, geliebte SAPscript-Rechnungen ausgeben. Diese Rechnungen sehen veraltet aus und wenn Sie diese Rechnung an einen Kunden oder Lieferanten schicken, hat das eine Wirkung. Da muss Ihnen bewusst sein.

Unser E-Book zu E-Rechnung Alles über Funktionen und Formate

E-Rechnung: Alles über Funktionen und Formate [E-Book]

Was Sie schon immer über die Funktionen und Formate in Hinblick auf E-Rechnungen wissen wollten, erfahren Sie in diesem E-Book.

“Kann ich der Rechnungs-E-Mail weitere Dokumente hinzufügen?”

Wenn Sie eine Rechnung per Mail verschicken, können Sie in den Anhang dieser E-Mail PDFs dazu packen. Das ist kein Problem. Weitere Begleitdokumente können Sie zu der Hauptrechnung hinzufügen. Dabei kommt es auf die Technologie an. Hier im elektrischen Rechnungskontext haben Sie die Möglichkeit, PDF/A-3 Dokumente zu nutzen. Ein kleiner Hinweis: Lassen Sie die E-Mail nicht zu sehr ausufern. Hintergrund ist, dass auch E-Mails von der Dateigröße eine bestimmte Dateibeschränkung haben, wenn diese zu groß werden, dann macht ihr E-Mail-Provider Ihnen einen Strich durch die Rechnung, indem dieser Ihnen sagt: Diese E-Mail kann nicht zugestellt werden, da die Datei zu groß ist. Weniger ist an diesem Punkt manchmal mehr. Die kleine Dateigröße ist bereist ein großer Vorteil der elektronischen Rechnung, versuchen Sie daher Ihre E-Mail nicht durch zu viele zusätzliche Dokumente zu stark zu vergrößern.

“Gibt es bei Ihrer E-Rechnungslösung eine Archievierungsfunktion?”

Ja, eine Archievierungsfunktion ist als Standard mit in unserer Lösung mit inbegriffen. Eine Besonderheit unserer Lösung gibt es dabei bei dem Thema Dokumentensicherheit. Sie haben hier die Möglichkeit, über eine weitere Komponente eine Verschlüsselung und einen Kennwortschutz festzulegen. In diesem Zuge gibt es die Funktion, dass Sie Dokumente ohne Kennwortschutz im Archive ablegen können. So kann jeder Sachbearbeiter unkompliziert die Dokumente sichten, aber das Dokument, das an den Kunden geschickt wird, besitzt wieder den Kennwortschutz. Diese Funktion ist in unserer Lösung standardmäßig mit angebunden.

Webinarreihe: Erfahren Sie alles, was Sie zu E-Rechnungen wissen müssen

Unsere Mindforms-Webinarreihe vom 31.08.- 02.09.2021 steht im Zeichen der E-Rechnungen. Drei aufeinander aufbauende Webinare mit unseren E-Invoicing-Experten zu aktuellen E-Rechnungsthemen.

Ihre Fragen wurden nicht beantwortet

Ich hoffe, dieses FAQ konnte einige Ihrer Fragen zu unserer E-Rechnungslösung bereits beantworten. Haben Sie weitere Fragen oder Anmerkungen? Dann kommentieren Sie gerne unter diesem Beitrag oder schreiben Sie mir an girke@mind-forms.de.

Websession

Websession: Umstieg auf E-Rechnung

Sie möchten auf E-Rechnungen umsteigen? Wir unterstützen Sie gerne dabei. Lassen Sie uns in einer kostenlosen Websession über Ihre Herausforderungen und Wünsche sprechen.

Jeremia Girke

Jeremia Girke

Seit 10 Jahren berate ich Unternehmen im Bereich Formulare und Outputmanagement im SAP und NON-SAP Umfeld. Profitieren Sie von meiner Erfahrung in Ihren Projekten.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt: Was ist ZUGFeRD überhaupt? Welche Anforderungen müssen elektronische Rechnungen erfüllen? Wie erfolgt die Archivierung rechtssicher? Welche Vorteile bietet ZUGFeRD für Unternehmen und wie funktioniert die Technologie konkret in der Praxis? Wir beantworten […]

weiterlesen

Geringere Kosten bei einer gleichzeitig schnelleren Zustellung – genau diesen Vorteil bieten E-Rechnungen. Ein beliebtes E-Rechnungs-Format heißt ZUGFeRD (Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland). Dabei handelt es sich um ein hybrides Format, das maschinell und für Menschen lesbar […]

weiterlesen

Unternehmen können mit der E-Rechnung bis zu 80 Prozent ihrer Zeit und somit auch Kosten sparen. Zusätzlich müssen seit dem 27.11.2020 alle Rechnungen an Behörden in Form einer E-Rechnung gesendet werden. E-Rechnung stellen also eine zentrale Größe im Formularumfeld dar. […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support