Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Support
Eric Treisbach
Eric Treisbach
 - 2. Mai 2018

Eine einfache Möglichkeit sich nicht mehr mit Formularen beschäftigen zu müssen.

Die ewige Leidensgeschichte Formulare

Im SAP Umfeld gibt es die unterschiedlichsten (Leidens-) Geschichten wie Sie mit Formularen in Berührung kommen können. Keine Angst Sie sind damit nicht alleine. Die nachfolgenden Zeilen werden die meisten von Ihnen gut nachvollziehen können.

Sie sind gerade im Daily-Business. Hier ein Projekt, dann der Support für die Anwendung, welche Sie betreuen. Eigentlich ist der Tag schon vorbei und Sie freuen sich auf den Feierabend. Da poppt plötzlich das Ticketsystem auf.

 

Ein neues Ticket in der Rechnung. Die Rechnung kommt gerade nicht raus.

„Sie haben doch schon mal was mit den Formularen gemacht!“

Verdammt.

„Ja, aber das ist schon 4 Jahre her.“ … Es hilft alles nichts, Sie kriegen es nicht mehr von der Backe.

 

Das ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Formulare? Alle ducken sich.

„Hoffentlich werde ich nicht angesprochen.“

Meist sind die Anpassungen wirklich dringend und es soll nur irgendwie wieder funktionieren.

Die Anerkennung für diese Arbeit gibt es quasi nicht. Formulare „Müssen“ halt rauskommen.

 

Der Erfahrungsschatz basiert dabei in diesem Umfeld meist auf 1-2 Projekten. Hierbei sind Sie oftmals mit Formularen in Berührung gekommen, ohne sich grundlegend mit diesen zu beschäftigen.

„Bin ich froh, wenn das Projekt durch ist und ich mit den Formularen nichts mehr zu tun habe.“

Es dauert auch eine gewisse Zeit, bis Sie wieder in dem Thema drin sind. Und das auch noch on-Top zu ihrem Tagesgeschäft dazu.

Eine Geschichte aus dem Paralleluniversum.

In der 11. Klasse hörte ich über eine Berufsorientierungswoche von SAP. Schnell stand für mich fest, ich möchte Wirtschaftsinformatik studieren und könnte mir vorstellen SAP Consultant werden. Die Schule ging weiter, das Wirtschaftsinformatikstudium begann, der SAP Consultant schlummerte halb vergessen irgendwo im Unterbewusstsein.

Das erste Mal mit SAP Formularen kam ich dann in meinem dualen Studium in Berührung. Zu diesem Zeitpunkt war ich froh, überhaupt schon den Namen der Programmiersprache ABAP gehört zu haben. Von ganz Oben wurde ein internes Formular benötigt. Auch hier stellte sich schnell die Frage, wer hat denn neben dem regulären Tagesgeschäft überhaupt Zeit für dieses Projekt. Da kamen ein Azubi der Fachinformatik und ein Student der Wirtschaftsinformatik gerade recht. Zusammen bekamen wir die Aufgabe, eine geeignete Technik zum Umsetzen des Formulars zu finden. Nach einigen Stunden der Recherche entschlossen wir uns zu Smartforms. Mit dieser Recherche waren wir nun so etwas wie die Experten in diesem Bereich und die Umsetzung wurde uns sehr dankbar überlassen.

Was sich für viele wie eine undankbare Aufgabe anhört, war das Beste, was mir zu diesem Zeitpunkt passieren konnte. Viele Stunden debuggte ich mich mit meinem Kollegen durch Source Code.(Mal ehrlich, Debugger sind die wohl beste Erfindung des Entwickelns! Wenn man den Aufbau eines Programms komplett nachvollziehen kann, ohne tausende Zeilen Vorstellungskraft.) Nebenbei lernte ich so die Sprache ABAP und erste Grundzüge von ABAP OO kennen. Dies waren die ersten Tage, an denen ich freiwillig anfing Überstunden zu leisten.

Nach einer Woche fluchen, Haare raufen doch auch Jubelstürmen und vielen High Fives, war es da, das erste Formular. Nicht mehr nur wilde Zahlen und Buchstaben, sondern ein geordnetes Layout. Zu diesem Zeitpunkt erwachte der Gedanke an den SAP Consultant wieder zum Leben und wurde zu einem Entschluss. Seitdem besuchte ich nebenbei Einführungsvorlesungen zu SAP und bewarb mich am Ende des Studiums bei mindsquare.

Schon seit dem ersten Tag bei mindsquare war für mich klar, hier bin ich endlich auf Gleichgesinnte gestoßen. In einem gemeinsamen Young Professional Programm konnte ich mit anderen Kollegen einmal in die meisten Bereiche von SAP schnuppern. Ich lernte unter anderem die Entwicklung von Dynpros, Webdynpros, SAPUI5 und Formularen. Letztere übten immer noch einen Reiz auf mich aus und so startete ich nach dem Programm im Bereich mindforms.

Wie Sie Ihre Formulare jetzt endlich loswerden können

„Schön für Ihn. Freut mich, dass wenigstens ein Mensch Spaß an Formularen hat.“

Ich weiß, Sie möchten wissen, was bringt Ihnen diese Geschichte. Bisher gab es noch keine Anleitung, wie man sich besser wegducken kann oder „die 10 besten Antworten nach denen Ihr Chef Sie nie wieder mit Formularen belästigen wird“.

Dies wird es auch nicht geben. Aber ich möchte etwas Anderes vorstellen, dass solche Strategien für Sie überflüssig macht. Ich befürchte, meinen Spaß an Formularentwicklung werde ich Ihnen leider nicht näherbringen können und es steht weiter die Frage im Raum:

„Wie komme ich an diesem Thema vorbei? Gibt es nicht eine Möglichkeit Formulare zu vermeiden, um mich wieder mehr dem Tagesgeschäft widmen zu können?“

Keine Sorge, auch hierfür gibt es eine Lösung!

Lagern Sie einfach alle Ihre Probleme über ein Formular Support an Menschen aus, die sich gerne damit beschäftigen. An uns!

 

Wir bieten daher eine einfache Lösung für Ihre Formularprobleme:

  • ein webbasiertes, ITIL zertifiziertes Ticketsystem
  • Anforderungsanalyse zur Ihrer Problemstellung
  • zum Festpreis
  • zur gewohnten mindsquare Qualität
  • mit hundertprozentiger Kostentransparenz

 

Der Support orientiert sich am herkömmlichen First Level Support. Über ein webbasiertes, ITIL zertifiziertes Ticketsystem können Sie Ihre Probleme an uns weitergeben. Nach der Anforderungsanalyse zur Ihrer Problemstellung sind Sie nicht mehr mit Formularen beschäftigt und Ihnen bleibt mehr Zeit für Ihre eigentlich wichtigen Aufgaben.

Als wirtschaftlich denkende Menschen, wissen wir natürlich was für Kosten Ihnen durch diese Verwendung der Ressourcen entstehen. Wir sind uns sicher durch unsere Erfahrungen, Formulare sind schließlich unser Tagesgeschäft, wesentlich effizienter arbeiten zu können. Daher bieten wir unseren Support zum Festpreis an.

Wie gewöhnlich setzten wir dabei auf langjährige Zufriedenheit. Das ist bekanntlich die beste Werbung. Sie können Sich also auch hier weiterhin auf die gewohnte mindsquare Qualität verlassen.

Der ganze Fachbereich mindforms freut sich schon auf eine (noch engere) Zusammenarbeit mit Ihnen.

Eric Treisbach

Eric Treisbach

Mein Name ist Eric Treisbach und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.