Robert Pagels
 - 12. November 2018

SAP Adobe Forms nach dem Ende des LiveCycle Designers?

Viele von euch haben es sicherlich schon gelesen: Im März diesen Jahres endete der „Core Support“ für die neuste Version des Adobe LiveCycle Designer ES4. Der „Extended Support“ folgt dazu am 31. März 2020.Was das genau jetzt für Adobe Formulare im SAP-Umfeld bedeutet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Unserer Kunden kamen in den letzten Tagen auf uns zu, da sie von vielen Seiten über die Abschaltung des Adobe LiveCycle Designers erfahren haben. Für einige sind Formulare immer ein heikles Thema, wodurch solche Nachrichten oft mit viel Angst und Unsicherheit verbunden sind.

Grade die Kunden, die erst in den letzten Monaten auf Adobe Forms umgestiegen sind, haben Angst. Jetzt schon wieder direkt in ein neues Programm einarbeiten? Es kamen Zweifel an Ihrer Entscheidung die Technologie gewechselt zuhaben auf, welche wir hiermit  versuchen auszuräumen.

Was sagt die SAP zur Zukunft des LiveCycle Designers?

Diese Frage wurde nun öfters an uns gestellt: „Was passiert nach der Abschaltung des LiveCycle Designers mit meinen SAP Adobe Formularen?“

Als wir zu Beginn des Jahres beim DSAG AK Dokumentenbasierte Prozesse waren kam das Thema bereits das erste Mal auf. Wir sprachen vor Ort mit Peter Barker, Produktmanager der SAP für SAP Interactive Forms by Adobe (IFbA) und Forms by Adobe (FoBA).Er versicherte uns schon damals mündlich, dass sich zukünftig nichts an der Arbeit mit Adobe Formularen ändern wird.

Mit dieser mündlichen Informationen konnten wir leider bei den zahlreichen Anfragen in den vergangenen Wochen nur wenig Beruhigung bei unseren Kunden erreichen. Deshalb kontaktierten wir den Produktmanager der SAP für SAP Interactive Forms by Adobe (IFbA) und Forms by Adobe (FoBA) direkt und fragten ihn zur Zukunft des Adobe LiveCycle Designers im SAP-Umfeld.

Zunächst möchte ich seine wichtigste Aussage vorweg nehmen: Der LiveCycle Designer wird für die nächsten Jahre der Editor der Wahl für SAP-Formulare bleiben.SAP ist an einer sehr langfristigen Zusammenarbeit mit Adobe interessiert, was die zukünftige Formulartechnologie Forms by Adobe (FoBA) zusätzlich unterstreicht. Sollten Sie an dieser Stelle nicht wissen, wovon ich spreche, habe ich hier nähere Informationen für Sie: Die Zukunft von Adobe Forms.

E-Book SAP Adobe Forms

Im folgenden E-Book wird die neue Formulartechnologie SAP Adobe Forms im Detail vorgestellt und ein Bezug zur Praxis hergestellt.

Mit Adobe in die Zukunft

LiveCycle

Adobe hat in vielen Bereichen der IT-Welt einen sehr hohen Stellenwert. Viele Produkte der Firma zielen auf die digitale Erstellung, Bearbeitung oder Anzeige von Dokumenten ab. So gab es den LiveCycle Designer bereits vor der Zusammenarbeit mit SAP.

Um sich für die kommenenden Jahre abzusichern, wurde speziell für die Interactive Forms bei Adobe eine Standalone Version des LCD entwickelt, welche die nötigen Funktionen für das Layouting von Formularen besitzt. Diesen Unterschied unterstreicht auch Product Owner der SAP für Adobe Forms:liveAdobe LiveCycle Designer (ALD) darf nicht mit Adobes eigenem Designer verwechselt werden.

Unsere Kunden, die Adobe Forms verwenden, brauchen nur SAPs Version von ALD vom Service Marketplace.Die aktuelleste Version des LiveCycle Designers und alle nötigen Patches finden Sie im SAP Software Download Center.Zu guter Letzt versicherte uns der Product Owner der SAP für Adobe Forms noch, dass Adobe auch zukünftig der Partner im Formularumfeld bleiben wird.

Alles bleibt wie es ist

Die Einstellung des Supports für den Adobe LiveCycle Designer hat somit keine Auswirkungen auf die Formulararbeit im SAP.

Der Adobe Experience Manager (AEM) wird von Adobe als Nachfolger des LCD angeboten.Dabei handelt es sich um eine kostenpflichtige Software, welche die Features des LiveCycle Designers 11 ES4 in den AEM Forms Designer übernommen hat.

Das Aussehen der beiden ist vollkommen identisch und es wurde nur kleine Verbesserungen vorgenommen.Mit dem AEM Forms Designer ist es zusätzlich noch möglich weitere Formen dynamischer Formulare zu generieren. Zum Beispiel dynamic PDF (XFA-based), dynamic HTML (XFA-based) and responsive HTML (Adaptive Forms).

Es ändert sich somit für alle Anwender nichts, was auch alle unserer Kunden sehr beruhigt hat.Ich hoffe ich konnte auch Ihnen die Angst vor einer Umstellung auf Adobe Forms nehmen und Sie ein wenig über die Zukunft von Adobe Formularen im SAP-Umfeld aufklären. Sollten Sie sonst noch Fragen zu diesem Thema haben, kontaktieren Sie mich gern oder kommentieren Sie einfach diesen Beitrag.

Robert Pagels

Mein Name ist Robert Pagels und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Mein Fokus liegt dabei auf Adobe und HR-Formularen. Gern stehe ich für all Ihre Formularfragen zu Verfügung.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Mehr von unseren Partnern


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support