Philipp Wüstling
10. Juli 2019

SAP Dokumentenmanagement: Anzeige der Dokumente

Im 3. Beitrag unser Blogbeitragsreihe zum Thema SAP Dokumentenmanagement geht es um die Anzeige der Dokumente. Angelegte Dokumente können in der Transaktion CV04N betrachtet werden.

Dokument anzeigen

Anzeige der Dokumente

Übersicht Dokument

Im oberen Abschnitt werden die wichtigsten Kopfdaten wie Dokumentennummer, Teil und Version dargestellt. Zusammen mit der Dokumentenart kann dadurch das Dokument eindeutig identifiziert werden. Die weiteren Kennzeichen zeigen zum Beispiel an, ob das Dokument gelöscht werden soll oder ob es ein Teil einer Dokumentenstückliste ist.

Im Reiter Dokumentendaten kann eine Beschreibung vergeben und auch der Status des Dokumentes gepflegt werden. Über den Status kann ein Dokument unter anderem freigegeben werden. Damit kann sichergestellt werden, dass das Dokument auch vollständig und korrekt gepflegt ist. Die weiteren Felder sind nur für spezielle Anwendungsfälle notwendig.

Bei den Originalen können die lokalen Dateien hochgeladen und im Content Repository abgelegt werden. Ein wichtiger Hinweis. Ist die Dokumentenart ohne Knowledge Provider gepflegt, dann sind aus technischen Gründen nur zwei Originale möglich.

Unsere Blogartikel zur SAP Archivierung

E-Book: Die besten Blogartikel zum Thema Archivierung

In diesem E-Book können Sie die besten Blogartikel zum Thema Archivierung aus 2018 lesen.

Im nächsten Reiter Beschreibungen kann die Dokumentenbeschreibung in mehreren Sprachen gepflegt werden.

Der Reiter Objektverknüpfung erscheint erst, wenn mindestens eine Verknüpfung besteht. Dort können alle Objekte eingesehen werden, mit denen das Dokument verknüpft ist.

Die weiteren Reiter werden normalerweise nicht benötigt.

Wie geht es weiter?

Im nächsten Beitrag unserer Blogreihe beschäftigen wir uns mit dem Thema „Verknüpfung mit Objekten“. ? Haben Sie noch Fragen zur Anzeige der Dokumente? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Sie interessieren sich auch für die anderen Beiträge der Blogreihen? Hier finden Sie die restlichen Beiträge:

  1. SAP Dokumentenmanagement – Wozu überhaupt?
  2. Dokumentenmanagementsysteme – Ein kurzes Beispiel
  3. SAP Dokumentenmanagement: Dokumentenarten anlegen
  4. SAP Dokumentenmanagement: Anzeige der Dokumente
  5. SAP Dokumentenmanagement: Verknüpfung mit Objekten

Philipp Wüstling

Philipp Wüstling

Mein Name ist Philipp Wüstling und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

In Zeiten der Digitalisierung geht der Trend immer mehr zum papierlosen Büro und somit zum SAP Dokumentenmanagement. Doch das heißt nicht, dass plötzlich auch weniger Dokumente benötigt werden. Wo früher Anleitungen, Pläne oder Zeichnungen noch in Papierform auf der Werkbank […]

weiterlesen

Ich möchte diese Blogreihe mit einem kurzen Beispiel beginnen. Ziel ist es, in Kürze alle notwendigen Schritte zu demonstrieren, um ein Dokument in SAP abzulegen und zu verknüpfen. In den weiteren Blogbeiträgen werde ich genauer auf die einzelnen Schritte eingehen.

weiterlesen

Alle Wege in SAP führen zum Customizing. Genau so ist es auch beim Dokumentenmanagementsystem (DMS). Bevor die ersten Dokumente in SAP abgelegt werden können, benötigen wir eine Dokumentenart. Wie diese angelegt wird, zeige ich Ihnen in diesem 4. Beitrag unserer […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Julia Buecker
Julia Bücker Kundenservice