Alex Wiefel
 - 16. April 2014

Senden von SAPscript Formularen – Email Text anpassen

Customizing von Arbeitspapieren

Belege in SAP können über das externe Senden als PDF per E-Mail an Partner versendet werden. Dabei soll die E-Mail in den meisten Fällen einen Betreff und auch einen Text enthalten. Leider bietet SAP dies im Standard beim Senden von SAPscript Formularen nicht an. Dieser Beitrag erklärt, wie ein Betreff und ein Text in die E-Mail eingefügt werden können.

Projektleitung, Projektbegleitung oder einfach nur Unterstützung in der Entwicklung. Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrungen in der SAP Formulargestaltung und Sie können von unserem gesamten Knowhow profitieren. Unser passendes Angebot finden sie hier: Formular-Experten von MINDFORMS buchen

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211 946 285 72-35 oder per E-Mail info@mindforms.de
In einem unverbindlichen Gespräch kann ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage sprechen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen. Selbstverständlich können wir danach auch ein unverbindliches Angebot unterbreiten.

E-Book SAPscript

Wann lohnt sich der Umstieg und wie gelingt dieser? Unser SAPscript E-Book beantwortet alle Ihre Fragen!

Internes und externes Senden von SAPscript Formularen

Das externe Senden kann über die Nachrichtensteuerung (Transaktion NACE) für die Belege im SAP System aktiviert werden. Dabei können für die Nachrichten auch ein Titel und ein Betreff eingegeben werden.

Von diesen Daten wird jedoch nur der Titel in die E-Mail übernommen. Das liegt daran, dass im SAP System zwischen internen und externen Nachrichten unterschieden wird. Die hier angegebenen Daten sind für interne Nachrichten bestimmt, welche nur im SAP System übertragen werden. Beim Medium „externes Senden“ handelt es sich um externe Nachrichten in denen der Text aus der Nachrichtensteuerung nicht übernommen wird.

E-Book SAP Nachrichtensteuerung

Das Wichtigste in einem Buch: Architektur und Funktionsweise der SAP Nachrichtensteuerung, Alternativen und Vorteile auf einen Blick.

Text in der E-Mail hinzufügen

Um Texte in die E-Mail einzufügen ist eine Implementierung nötig. Bei der Verwendung von SAPscript wird der Funktionsbaustein „SO_OBJECT_SEND“ genutzt um das Formular per E-Mail zu versenden. In diesem Funktionsbaustein kann ein implizierter Erweiterungspunkt eingefügt werden. Um über diesen Erweiterungspunkt den Text in die E-Mail einzufügen, muss die Tabelle „NOTE_TEXT“ gefüllt werden. Hierbei handelt es sich um eine Tabelle vom Typ „SOLI“. Dabei kann jede Zeile der Tabelle 255 Zeichen beinhalten.

Senden von SAPscript Formularen

Bedingtes Einfügen

Soll der E-Mail Text nicht bei jedem Beleg eingefügt werden, muss bei der Erweiterung geprüft werden, um was für einen Beleg es sich handelt. Die Identifizierung des Belegs ist dabei abhängig von den zur Verfügung stehenden Daten und muss bei der Implementierung individuell geprüft werden.

Nun können Sie das Senden von SAPscript Formulare aus dem System heraus und dabei den Betreff und den Text der entsprechenden Nachricht Ihren Bedürfnissen anpassen.

Nutzen Sie auch das externe Senden? Haben Sie einen weiteren Weg um E-Mails einen Text hinzuzufügen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion für Fragen und Anregungen – unsere SAP Berater und Entwickler werden Ihnen gerne eine Rückmeldung geben

Alex Wiefel

Mein Name ist Alex Wiefel und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


10 Kommentare zu "Senden von SAPscript Formularen – Email Text anpassen"

Michael Gürth - 2. März 2015 | 14:42

Hallo Marcel,
ersteinmal danke für den Beitrag, der hat mir sehr geholfen, da wir das Problem hatten, dass wir bei externem Senden von E-Mails aus dem SAP Heraus ein anderer Body eingefügen wollten Der Beitrag war sehr hilfreich, allerdings habe ich noch eine Frage zu dem bedingten Einfügen:
ist es möglich herauszufinden über welches Medium die Nachricht gesendet werden soll? Ich habe wie beschrieben eine Erweiterungsimplementierung angelegt und möchte nun, dass der angepasste Text nur bei beim senden von E-Mails und nicht bei FAX’en ausgeführt wird.
Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden den FuBa während der Laufzeit zu debuggen, so dass ich in alle Strukturen reinschauen könnte. (ich hab mir für soetwas einen FuBa gebaut, der mir immer einen Log-Eintrag in eine eigene DB-Tabelle schreibt, und über diese zugegebenermaßen umständliche Form versucht ein bisschen zu debuggen.)
Benutzt wird es bei uns z.B. beim Versand von Bestellungen aus der Transaktion ME22N.

Antworten
Marcel Mütze - 11. März 2015 | 17:22

Hallo Michael,
dafür gibt es zwei Möglichkeiten:
Einmal kann das Feld TELE_RECEIVER_SIZE auf die Größe geprüft werden:
IF TELE_RECEIVER_SIZE > 0 AND COM_NODE-TELE NE ON.
Eine andere Möglichkeit ist die Prüfung der Recievertabelle:
CHECK RECEIVER_TABLE-SNDART NE SEND_TELEFAX OR COM_NODE-TELE = ON.
Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.
Gruß
Marcel

Antworten
Wolfgang Pöll - 8. Mai 2015 | 15:55

Hallo Marcel,

Beim Versuch den FUBA zu erweitern bekomme ich die Meldung, dass der FUBA als BASIS-Objekt nicht erweitert werden kann. Ist die Vorgehensweise nur bis zu einem bestimmten Release möglich ?

beste Grüße
Wolfgang Pöll

Antworten
Jeremia Girke - 30. Juli 2015 | 14:48

Hallo Herr Pöll,

Könnten Sie bitte ein wenig näher erläutern, wie sie den Fuba erweitern wollten? Hier ist wichtig, den oben beschriebenen „impliziten Enhancement“ zu verwenden.

Welches Release setzten Sie denn ein?

Vielen Dank und beste Grüße,
Jeremia Girke

Antworten
Wolfgang Pöll - 27. Juni 2016 | 13:59

Hallo Marcel

Ich lasse mir die Impliziten Erweiterungen anzeigen. Im Kontextmenü wähle ich dann „Erweiterung anlegen“.

Nach wie vor bekomme ich die Meldung, wie oben bereits erwähnt.

Antworten
Jochen Lang - 22. Juni 2015 | 17:06

Der Baustein läßt sich debuggen, wenn die Belegnachricht mit dem Versandzeitpunkt 1 angelegt und der Versand über das Programm RSNAST00 gestartet wird.

Antworten
Jochen Lang - 22. Juni 2015 | 17:22

Fax oder nicht läßt sich in OBJHEAD auslesen in der Zeile TDDEVICE=TELEFAX. Da steht auch das auslösende Druckprogramm (SAPscript) drin. Praktisch zum Erkennen der Belegart.

Antworten
Nick Schmitz - 14. September 2015 | 09:54

Hallo Herr Mütze,

gibt es dabei auch die Möglichkeit einen cc oder bcc einzufügen?

Antworten
Alex Wiefel - 11. Oktober 2015 | 12:01

Hallo Herr Schmitz,

eine weitere Empfängeradresse ist über den Standard nicht realisierbar, hier müssten Sie eine Lösung über Modifikationen in Kauf nehmen.

Viele Grüße,
Alex Wiefel

Antworten
Roland Trost - 23. Juni 2016 | 16:18

Liebes Mind-Forms Team,

vielen Dank für die präzise Anleitung. Damit konnte ich dieselbe Anforderung als (zwar erfahrener Application Manager, aber) Entwicklungs-Rookie auf Anhieb umsetzen

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support