Alex Wiefel
29. August 2022

Wie sieht ein klassisches SAP ILM-Einführungsprojekt in der Praxis aus?

Die EU-DSGVO-konforme Archivierung von personenbezogenen Daten ist am besten mit dem sogenannten SAP Information Lifecycle Management (SAP ILM) umsetzbar. Um dieses im Unternehmen umsetzen zu können, steht das Einführungsprojekt an. Aber wie läuft so ein Projekt eigentlich ab?

SAP ILM und ILM-Einführung

Das SAP Information Lifecycle Management (ILM) ist ein Tool, um Daten DSGVO-konform zu archivieren und zu löschen. Um dieses Verfahren in die Praxis umsetzen zu können, braucht es ein ILM-Einführungsprojekt, das das Information Lifecycle Management ins SAP-System integriert. Wir stellen im Folgenden unser Best Practice vor, wie so ein Projekt aussehen könnte.

Ausgangssituation

In unserem Fall ging es um einen Kunden aus der Branche der Gasnetzbetreiber. Das Unternehmen hatte zwei deutsche SAP-Systeme im Einsatz und wollte nun die EU-DSGVO in diesem System umsetzen. Also starteten wir das ILM-Einführungsprojekt, um das ILM an den Start zu bringen.

Herangehensweise

Schritt 1:  Vorprojekt

Vorab gab es einen Workshop, in welchem die Datenlage im Unternehmen analysiert wurde, um die Herausforderung erfassen und ein grobes Konzept zur Umsetzung der EU-DSGVO ausarbeiten zu können.

SAP ILM-Einführungsprojekt Grobkonzept

Abbildung 1: Ausschnitt aus dem Grobkonzept

Zukunft der SAP Archivierung [Whitepaper]

Wie sieht eigentlich die Daten- und Dokumentenarchivierung in SAP unter HANA, Data Aging, Big Data und Cloud Computing aus? Wir lüften das Geheimnis.

Schritt 2: Projekt-Kickoff

Zu Beginn wurden dann die Projektziele definiert und die Fachbereiche ins Projekt eingeführt, um ein gemeinsames Verständnis vom Projektumfang sicherzustellen.

Schritt 3: Analyse

Im Analyse-Teil der iterativen Projektumsetzung wurden personenbezogene Daten analysiert und ein Feinkonzept zur EU-DSGVO-Umsetzung erarbeitet. Darunter fiel auch das Festlegen von Löschregeln der Daten im System.

Schritt 4: Implementierung

Die Implementierung des Projektes umfasste das Einrichten und Anpassen der ILM-Objekte und -Regeln sowie das Testen dieser. Das erarbeitete Konzept wurde in die Praxis umgesetzt und technisch in SAP abgebildet.

SAP ILM-Einführungsprojekt Implementierung

Abbildung 2: Regelwerk SAP ILM

Schritt 5: Testen

In der letzten Phase des Projektes wurden technische Tests durchgeführt und die geschäftlichen Anforderungen geprüft. Letzte Korrekturen wurden vorgenommen und veraltete Daten gelöscht.

Planen Sie für die Testphase genug Zeit ein!

In dem Webinar erfahren Sie, wie personenbezogene Daten durch ein gesetzeskonformes Konzept richtig archiviert werden – mit dem SAP Information Lifecycle Management (SAP ILM).

Schritt 6: Projektabschluss

Das ILM-Einführungsprojekt war erfolgreich und ein EU-DSGVO-konformes SAP wurde im Unternehmen eingerichtet. Dies ermöglicht nun unter anderem ein produktives Löschen von Altdaten, schnellere Bedienung von Transaktionen sowie einen geringeren Kostenaufwand des SAP-Systems.

SAP ILM Einführung

Sie haben noch weitere Fragen oder möchten sich weiterführend von SAP-Experten beraten lassen? Wir helfen Ihnen gern dabei. Kontaktieren Sie uns einfach kostenfrei.

Alex Wiefel

Alex Wiefel

Mein Name ist Alex Wiefel und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Wer denkt bei der Thematik SAP Datenarchivierung nicht an das riesige Lager aus Indiana Jones und der verlorene Schatz, in dem am Ende des Filmes die Bundeslade als streng geheim deklariert in […]

weiterlesen

Um hohe Geldstrafen zu vermeiden, sollten Unternehmen ihre Daten DSGVO-konform archivieren. Die Einführung des SAP ILM kann hier Abhilfe schaffen.

weiterlesen

Um Datenmengen und gerade auch persönliche Daten im SAP DSGVO-konform zu archivieren und zu löschen, greifen viele SAP Anwender auf das Informationen Lifecycle Management (SAP ILM) zurück. Was sind die […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Julia Buecker
Julia Bücker Kundenservice