Jeremia Girke
 - 22. August 2018

5 häufigste Fehler bei Adobe Document Services (ADS) Installation

Wie Sie die 5 häufigsten Fehler bei der Adobe Document Services Installation (ADS) umgehen und frustfreier die Konfig abschließen können.

Adobe Forms und Adobe Document Services sauber einrichten & nutzen

Wie können Sie eigentlich die Technologie Adobe Forms bei sich im Unternehmen einsetzten? Ein wichtiger Bestandteil ist hier die Installation der Adobe Document Services (hier kurz ADS). SAP liefert hier den SAP ADS Configuration Guide.

Dort gibt es aber immer wieder Schwierigkeiten bei der Installation. In der SAP-Basis führen Sie diese Aufgabe erfahrungsgemäß ca. 3-4 mal in ihrem Berufsleben durch. Als Spezialist im Formular & Output-Management ist die Installation, Einrichtung & Optimierung für uns Tagesgeschäft.

Inzwischen haben wir schon weit mehr als 80 erfolgreiche Installationen der Adobe Document Services auf Kundensystemen durchgeführt. Dieses Wissen & die Erfahrungswerte sind hier in den Blog zusammengefasst.

Die 5 häufigsten Fehler bei der ADS (Adobe Document Services) Installation habe ich hier einmal zusammen gefasst. Dafür habe ich auch ein Video erstellt.

Das Problem mit der Installation

Die Konfiguration läuft größtenteils automatisiert im System ab. Fehler in der Konfiguration sind leider nicht immer selbst sprechend. Aus diesem Grund habe ich die 5 häufigsten Fehler bei der Installation / Administration einmal hier zusammen gefasst.

SAP beschreibt in ihren Anleitungen leider immer nur den „Best-Case“ Fall, wenn alles glatt läuft. Das tut es nur leider nicht. Die angesprochenen Punkte haben mich viel Zeit aber vor allem Nerven gekostet. Das möchte ich Ihnen ersparen.

Nun ein Vorschlag von mir zur Lösung dieser Herausforderung:

Fehlerquelle 1: Die User

Alles ist richtig konfiguriert wie im Guide beschrieben, aber der Zugriff klappt trotzdem nicht.

In der Anleitung werden hier 2 User angelegt. Einmal der ADSUSER sowie der ADS_AGENT. Diese sollten auch als technisch Nutzer angelegt sein, sodass keine Dialoganmeldung möglich ist.

Bevor sie in irgendeine Fehleranalyse bei Problemen einsteigen stellen Sie bitte folgendes sicher:
1. ADSUSER sowie ADS_AGENT sind korrekt angelegt und sind auch mit dem richtigen Namen angelegt. Wichtig. CASE-sensitiv!
2. ADSUSER und ADS_AGENT sind noch gültig und können genutzt werden
3. ADSUSER und ADS_AGENT sind nicht gesperrt
4. Die User haben die richtigen Rollen zugewiesen wie im Adobe Document Services Configuration Guide beschrieben.

Fehlerquelle 2: ADS ist nicht erreichbar | Falsche IP/URL

Page not found – 404

Seite leider nicht gefunden. Fehler 404

Neulich habe ich es erst wieder beim Kunden erlebt. Alles sauber installiert und eingerichtet und trotzdem geht die Verbindung nicht (SM59 -> Ext. Systeme -> ADS -> Verbindungstest).

Nach ein wenig Recherche und Analyse habe wir festgestellt, dass das jeweilige ABAP-Backend-System unterschiedlich konfiguriert war.
Beachten sie:
1. URL ist korrekt
2. Service-Pfad ist erreichbar
3. Einheitliche URL: Keine Unterschiede bei URL zur „fully qualified domain name“ FQDN

Fehlerquelle 3: Adobe Reader Credentials sind abgelaufen

Kryptische Fehlermeldungen und komisches Verhalten im System. Aber woran kann es liegen? Die Installation beinhaltet auch das Beantragen von den Adobe Reader Credentials über die SAP Note. Siehe VIDEO-Show-Notes.

Sie haben ein Verfalls-Datum was dafür sorgt, dass ab einem gewissen Zeitpunkt das Zertifikat seine Gültigkeit verliert. Siehe Anleitung: Adobe Reader Credentials beantragen.

Fehlerquelle 4: ABAP-Backend nicht erreichbar/sauber angebunden

Absender übergeben

Der richtige Absender ist entscheidend.

Ein Teil der Installation ist das Bekanntmachen der ABAP-Systeme für die JAVA-Instanz. Hier müssen die Einstellungen für das jeweilige ABAP-System vernünftig eingerichtet sein. Weitere Tipps sind im Video erklärt. Prüfen Sie hier jeweils auf dem System -> IP+Port/nwa -> Konfiguration -> Destinations -> ABAP Backend-Destination.

Fehlerquelle 5: Fehler richtig identifizieren: Trace aktivieren

Analyse & Auswertung

Analysen & Ausblicken für ihre Unternehmen erarbeiten

Das ABAP-Backend ist nicht immer gleich gut erreichbar. Es hilft enorm, wenn Sie hier die Technik mit der Trace-Datei anwenden um klare Infos zu bekommen, wo es gerade Probleme gibt. Eine ausführliche Anleitung für das Tracing finden Sie hier: HowTo Adobe Forms Trace aktivieren

Diese Fehlerquellen und noch mehr Praxis-Tipps habe ich in meinem Video zusammen gefasst. Keine Angst. Sie können es auch jederzeit pausieren und dann weiter führen.

Fazit & Empfehlung

Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug aus der Installation. Wir führen diese regelmäßig für unsere Kunden durch und unterstützen selbstverständlich auch bei dem richtigen Sizing der ADS-Maschinen.

Rechnungen mit 33.000 Rechnungspositionen? Kein Problem. Auch so was haben wir schon gelöst. Wir helfen gerne mit einem kleinen Formular-Checkup für Ihr System. Wie sind ihre Erfahrungen im Bereich der ADS-Installation? Wo hatten Sie noch weitere Stolpersteine bei der Einrichtung?

Jeremia Girke

Seit 10 Jahren berate ich Unternehmen im Bereich Formulare und Outputmanagement im SAP und NON-SAP Umfeld.Profitieren Sie von meiner Erfahrung in Ihren Projekten.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!





2 Kommentare zu "5 häufigste Fehler bei Adobe Document Services (ADS) Installation"

Stefanie Fleischer - 28. August 2018 | 15:22

Schönen Guten Tag Herr Girke,

vielen Dank für Ihren Artikel. Wir haben die ADS installiert und das hat auch alles reibungslos funktioniert, jedoch läuft das ganze System jetzt extrem langsam. Haben Sie eine Idee woran das liegen könnte und wie wir dieses Problem beheben bzw. verbessern könnten?

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen,
Stefanie Fleischer

Antworten
Jeremia Girke - 31. August 2018 | 09:26

Guten Tag Frau Fleischer,

Danke für ihren Kommentar. Es gibt einige Punkte, welche so ein Verhalten im System beeinflussen.
Ich würde ihnen empfehlen erstmal ein Trace zu ziehen und dann zu schauen, was sie daraus interpretieren.
Sie finden hier unsere Anleitungen dazu:
https://mind-forms.de/sap-formulartechnologien/formulare-trace/
https://mind-forms.de/sap-formulartechnologien/sap-trace-datei-lesen/

Hier würde ich auch empfehlen die Trace Datei mit dem Notepad ++ zu lesen. Optimalerweise mit dem XML-Tools Plugin.

Ich helfen Ihnen auch gerne bei der Interpretation. So aus der Ferne ohne Systemzugang könnte es sehr vieles sein.
Bitte erstmal etwas eingrenzen.

Viele Grüße,
Jeremia Girke

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support